Tagebücher 1 - 6 aus den Jahren 2000 - 2010   Alles gesagt.

Es gibt Jahre, die sind etwas heftig für jemanden wie mich, der eigentlich die Ruhe liebt. Damit ich indes damals nicht vollends durcheinander geraten bin, habe ich zum Glück minutiös Tagebuch geführt, zum ersten und letzten Mal in meinem Leben, einzig zum Zwecke, womöglich etwas Ordnung ins ganze Geschiebe, Gezerre und Gemenge zu bringen, also in den Schaden, den mir bösartige Menschen absichtlich zugefügt haben. Das Tagebuchschreiben hat mir genützt, und es hat zumindest bei mir heilend gewirkt, denn ich habe damals die Bösartigkeit der Leute sträflich unterschätzt.